Weltvitamintag – 2. Juli –

Den ersten jährlichen Weltvitamintag feiern

Vitamine und andere Mikronährstoffe sind das einzige wissenschaftlich nachgewiesene Mittel zur umfassenden Prävention. Es sollte ein Menschenrecht sein, ausreichende Kenntnisse über diesen wichtigen Aspekt der globalen Gesundheit zu erhalten. Bis heute ist diese atemberaubende Perspektive jedoch noch nicht in der globalen Gesundheitserziehung angekommen.

Den ersten jährlichen Weltvitamintag feiern


Es war der 2. Juli 1992 als Linus Pauling – zweifacher Nobelpreisträger und Pionier der Vitaminforschung – die Bühne im Mark Hopkins Hotel in San Francisco (USA) betrat. Was er und sein enger Mitarbeiter Dr. Matthias Rath ankündigten, kam einer Revolution im Gesundheitswesen gleich: Vitamine können Herzinfarkten und vielen anderen Herzkrankheiten vorbeugen. Dieser Durchbruch in der Vitaminforschung führte in den folgenden Jahren zu Tausenden von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und leitete einen Wandel in der medizinischen Welt ein. Der Einsatz von Naturheilverfahren zur Vorbeugung – und sogar zur Behandlung – von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist nicht mehr rückgängig zu machen. Die Todesrate durch Herzinfarkte ist bereits drastisch gesunken.

Der wissenschaftliche Hintergrund

Die am 2. Juli 1992 vorgestellte Entdeckung zeigte, dass die Entwicklung von atherosklerotischen Ablagerungen in den Koronararterien durch einen langfristigen Vitamin-C-Mangel in den Zellen ausgelöst wird. Heute ist bestätigt, dass Vitamin C zur Gesunderhaltung der Blutgefäße und zur Verminderung der Arteriosklerose unerlässlich ist. Das Dr. Rath Forschungsinstitut hat auch klinisch nachgewiesen, dass Vitamin C nicht der einzige Nährstoff ist, der für die Gesunderhaltung des Herz-Kreislauf-Systems entscheidend ist. Vitamin C ist in Kombination mit den Aminosäuren Lysin, Prolin und anderen spezifischen Nährstoffen für die Erhaltung gesunder Arterien und des Herz-Kreislauf-Systems unerlässlich.



https://www.gesundaufzellebene.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.