Vitamin-D-Mangel

Vitamin-D-Mangel steht in Verbindung mit augengefährdender Retinopathie bei Diabetes

In einer neuen Übersichtsarbeit wird der Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und diabetischer Retinopathie untersucht. Die bei Diabetes häufige Komplikation wird durch dauerhaft hohen Blutzuckerspiegel verursacht, welcher die Netzhaut schädigt – jene dünne Gewebeschicht auf der Rückseite des Auges, welche das Licht wahrnimmt und die Signale an das Gehirn sendet. Retinopathie kann, wenn sie nicht diagnostiziert und behandelt wird, zur Erblindung führen. Die im Journal of Diabetes & Metabolic Disorders veröffentlichte Studie von Forschern aus dem Vereinigten Königreich analysiert 12 Studien mit insgesamt 9 057 Diabetespatienten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.